Einjährige Berufsfachschule Agrarwirtschaft

Ziele:

die SuS erwerben in der 1-jährigen BFS Agrarwirtschaft eine fundierte Grundbildung und die Möglichkeit der Anerkennung ihres Schuljahres als erstes Ausbildungsjahr.

Voraussetzungen:

Hauptschulabschluss (oder ein gleichwertiger Abschluss)

Zielgruppe und Besonderheiten:

Der Bildungsgang richtet sich an Interessierte für die Berufe Landwirt*in, Tierwirt*in; Gärtner*in und Fachkraft Agrarservice, die nicht über die Allgemeine oder Fachhochschulreife verfügen.
Es handelt sich um eine Vollzeitschule, die sich aus vier Tagen Unterricht in der Schule und einem Tag Fachpraxis in einem Betrieb zusammensetzt.

Berufsübergreifender Lernbereich mit den Fächern

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik


Berufsbezogener Lernbereich Theorie

  • Führen eines Betriebes
    Standort
    Produktionsfaktoren
    Grundlagen der Betriebswirtschaft
    Betriebswirtschaftliche Erfolgsbegriffe
  • Erzeugen und Vermarkten von Pflanzen und pflanzlichen Produkten
    Standortaufnahme, Boden, Klima
    Wachstum von Pflanzen
    Pflanzenernährung
  • Erzeugen und Vermarkten von Tieren und tierischen Produkten
    Nutztierhaltung
    Fütterung
    Züchtung
    Haltung und Pflege

Berufsbezogener Lernbereich Praxis mit den Lernfeldern

  • Kulturpflanzen anbauen und pflegen/ Nutztiere halten, füttern und aufziehen
    Pflanzenbau und Tierhaltung im Jahresablauf
  • Mit Maschinen, Geräten, Werkstoffen arbeiten
    Metallbearbeitung
    Wartung und Instandhaltung von Fahrzeugen
  • Praktisches Lernen und Arbeiten im Betrieb


Abschlüsse und Berechtigungen

Mit dem erfolgreichen Abschluss kann das 2. Ausbildungsjahr besucht werden.

Zusatzqualifikation
Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss


Anmeldung

1. Februar bis 20. Februar

Formblätter für die Anmeldung sind ab Januar eines jeden Jahres im Geschäftszimmer erhältlich oder direkt online anmelden.

Beginn

Mit Beginn des neuen, niedersächsischen Schuljahres