Einjährige Berufsfachschule Gastronomie

 

Ziele:

die SuS erwerben in der 1-jährigen BFS Gastronomie:

  • Eine fundierte gastronomische Grundbildung für einen beruflichen Start.
  • Die Möglichkeit der Anerkennung ihres Schuljahres als erstes Ausbildungsjahr in einem anerkannten Ausbildungsberuf.


Voraussetzungen:

  • HS-Abschluss oder gleicher Bildungsabschluss
  • erfolgreiche Bewerbung
  • Nachweis über gesundheitliche Eignung (Gesundheitszeugnis)

Zielgruppe und Besonderheiten:

Schülerinnen und Schüler mit Interesse an beruflicher Grundbildung im Beruf Koch/Köchin, Restaurantfachfrau/-mann, Hotelfachfrau/-mann

Besonderheiten:

  • Kosten für die Bücherausleihe, Kopien und Arbeitsmaterialien sowie für Arbeitskleidung
  • vierwöchiges Betriebspraktikum
  • Schriftliche Prüfung: 90-minütige Klausurarbeit im berufsbezogenen Lernbereich – Theorie
  • Praktische Prüfung: praktische Aufgabe aus dem berufsbezogenen Lernbereich - Praxis

Berufsübergreifender Lernbereich mit den Fächern:

9 Wochenstunden

  • Deutsch/ Kommunikation
  • Englisch/ Kommunikation
  • Politik
  • Sport
  • Religion

Berufsübergreifender Lernbereich-Theorie mit den Lernfeldern:

9 Wochenstunden

  1. Küche
  2. Service
  3. Magazin

Berufsübergreifender Lernbereich-Praxis mit den Lernfeldern:

18 Wochenstunden

  • Praktische Arbeit in schuleigener Küche und im Restaurant
  • Durchführung des Weekendlunch

Abschlüsse und Berechtigungen:

Mit dem erfolgreichen Abschluss und einem Notendurchschnitt von 3,0 wird man berechtigt, in die Klasse 2 einer zweijährigen Berufsfachschule aufgenommen zu werden, um dort den Sek I- (Realschulabschluss) oder Erweiterten Sek I-Abschluss zu erwerben.

Anmeldung:

1. Februar bis 20. Februar

Formblätter für die Anmeldung sind ab Januar eines jeden Jahres im Geschäftszimmer erhältlich oder sind hier erhältlich.

Beginn:

Mit Beginn des neuen, niedersächsischen Schuljahres