Einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege

für Realschulabsolventen

Ziele:

Fachkompetenz, Sozialkompetenz und Handlungskompetenz für Arbeitsbereiche der persönlichen Assistenz zu entwickeln.

Voraussetzungen:

RS-Abschluss oder gleicher Bildungsabschluss

Zielgruppe und Besonderheiten:

Nachweis über gesundheitliche und persönliche Eignung
(Impfausweis, erw. poliz. Führungszeugnis)

Berufsübergreifender Lernbereich mit den Fächern:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Sport/Bewegungserziehung
  • Religion

Berufsbezogener Lernbereich-Theorie mit den Lernfeldern:

  • Menschen mit Unterstützungsbedarf begleiten und ihnen assistieren
  • Grundlegende hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen personenbezogen ausführen
  • Grundkompetenzen pflegerischen Handelns personenbezogen anwenden
  • Dienstleistungen für Menschen mit Unterstützungsbedarf koordinieren und organisieren

Berufsbezogener Lernbereich-Praxis mit den Lernfeldern:

  • Menschen mit Unterstützungsbedarf begleiten und ihnen assistieren
  • Grundlegende hauswirtschaftliche Versorgungsleistungen personenbezogen ausführen
  • Grundkompetenzen pflegerischen Handelns personenbezogen anwenden
  • Dienstleistungen für Menschen mit Unterstützungsbedarf koordinieren und organisieren


Praktische Ausbildung: 4 Wochen

Abschlüsse und Berechtigungen:

Der erfolgreiche Besuch der Einjährigen Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege

  • Kann als erstes Ausbildungsjahr für den Ausbildungsberuf Hauswirtschafter/ Hauswirtschafterin anerkannt werden.
  • Berechtigt zum Eintritt in die Klasse II der Zweijährigen Berufsfachschule Sozialassistentin/Sozialassistent – Schwerpunkt Persönliche Assistenz
  • Berechtigt zum Eintritt in die Fachschule Heilerziehungspflege

Anmeldung:

1. Februar bis 20. Februar

Formblätter für die Anmeldung sind ab Januar eines jeden Jahres im Geschäftszimmer erhältlich oder sind hier erhältlich.

Beginn:

Mit Beginn des neuen, niedersächsischen Schuljahres.