Fachoberschule Gesundheit und Soziales

Schwerpunkt Sozialpädagogik

Ziele:

allgemeine Fachhochschulreife

Argumente für den Besuch der Fachoberschule:

  • in nur zwei Jahren zur (Fach-) Hochschulzugangsberechtigung
  • viele praktische Erfahrungen durch die schulbegleitenden Praktika
  • Möglichkeit, diese mit den theoretischen Unterrichtsinhalten zu verknüpfen
  • Berufliche Bezüge auch in den allgemeinbildenden Fächer
  • PC-Nutzung in Freistunden oder vor und nach dem Unterricht
  • Studienfahrt in Klasse 12
  • Besichtigung einer FH (Sozialpädagogik)

Voraussetzungen:

Klasse 11:
Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss

Klasse 12:
Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder ein gleichwertiger Abschluss und
eine einschlägige mindestens zweijährige Berufsausbildung

Abschlüsse und Berechtigungen:

FH-Reife, Studium aller Fächer an Fachhochschulen, fachgebunden an Universitäten in Niedersachsen

Lernbereiche

Berufsübergreifender Lernbereich mit den Fächern:

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch/Kommunikation
  • Politik
  • Naturwissenschaften
  • Mathematik
  • Religion
  • Sport

Berufsbezogener Lernbereich:

Lerngebiete der Sozialpädagogik
z.B. Entwicklung, Erziehung, Bildung…

weitere Informationen:

  • Klasse 11: 1 ½ Tage Schule/Woche
  • 960 Stunden Praktikum/Jahr
  • Klasse 12: Vollzeitschule

finanzielle Hilfen:

Unter bestimmten Voraussetzungen Ausbildungsbeihilfe gemäß BAföG

Anmeldung:

1. Februar bis 20. Februar

Formblätter für die Anmeldung sind ab Januar eines jeden Jahres im Geschäftszimmer erhältlich oder sind hier erhältlich.

Beginn:

Mit Beginn des neuen, niedersächsischen Schuljahres.