Landwirt*in

Berufsprofil:

Möchten Sie mehr über den Beruf erfahren? Dann schauen Sie auf der Seite der Landwirtschaftskammer Niedersachsen unter http://www.lwk-niedersachsen.de/ vorbei.

Berufsschulunterricht:

1. Ausbildungsjahr: zwei Berufsschultage/ Woche

ab 2. Ausbildungsjahr: ein Berufsschultag /Woche

Zusatzqualifikation und berufl. Weiterbildungsmöglichkeiten:

Zusatzqualifikation

Berufsschulabschluss
Sekundarabschluss I – Realschulabschluss oder
Erweiterter Sekundarabschluss I

Lerninhalte

1. Ausbildungsjahr

(im Rahmen der BFS Agrarwirtschaft)

  • Erzeugen und Vermarkten von Pflanzen und pflanzlichen Produkten
  • Erzeugen und Vermarkten von Tieren und tierischen Produkten
  • Führen eines Betriebes

2. Ausbildungsjahr

  • Landwirtschaftliche Nutzpflanzen bestellen, Pflanzenbestände führen und verwerten, an den Beispielen:
    - Getreideanbau
    - Kartoffelanbau
    - Zuckerrübenanbau
    einschließlich betriebswirtschaftlicher Betrachtung
  • Tiere art- und leistungsgerecht halten, füttern und vermehren Schwerpunkte:
    - Sauenhaltung
    - Milchviehhaltung
    einschließlich betriebswirtschaftlicher Betrachtung

3. Ausbildungsjahr:

  • Landwirtschaftliche Nutzpflanzen bestellen, Pflanzenbestände führen und verwerten, an den Beispielen:
    - Maisanbau
    - Grünland
    - Grassilage
    - Nawaro
    - Raps
    - Pflanzenschutz
    einschließlich betriebswirtschaftlicher Betrachtung
  • Tiere art- und leistungsgerecht halten, füttern und vermehren
    Schwerpunkte:
    - Schweinemast
    - Mutterkuhhaltung
    - Kälberaufzucht
    - Rindermast
    einschließlich betriebswirtschaftlicher Betrachtung

Anmeldung

Haben Sie einen Ausbildungsbetrieb gefunden und den Ausbildungsvertrag unterschrieben?
Dann meldet Sie Ihr Ausbildungsbetrieb an unserer Berufsschule an.

Voraussetzungen

Möglichst Hauptschulabschluss

weitere Informationen