Herzlich willkommen

an der Albrecht-Thaer-Schule - BBS III Celle

Die Albrecht-Thaer-Schule -BBS III Celle ist als zertifizierte Europaschule in Niedersachsen eine moderne und weltoffene berufsbildende Schule mit Tradition. Mit ihrem breiten Bildungsangebot bietet sie jungen Menschen, aber auch Wiedereinsteiger*innen in den Beruf viele Möglichkeiten, sich beruflich zu qualifizieren oder Schulabschlüsse vom Hauptschulabschluss bis zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur) zu erwerben.

Durch die Vielfalt in den Berufsfeldern sowie durch die handlungsorientierten, fächerübergreifenden Unterrichtsformen, z.B. durch zahlreiche Projekte, ist das Schulleben an der ATS-BBS III Celle sehr abwechslungsreich und interessant.
Die Lehrkräfte, Schulsozialarbeiter*innen und Beratungslehrkräfte unterstützen die Schüler*innen zur Erreichung ihres Ausbildungsziels. Dazu gehört z.B. auch das Angebot des gezielten Schülercoachings.

Das Thaerstro, in dem von Schüler*innen für Schüler*innen im fachpraktischen Unterricht hergestellte leckere Pausensnacks angeboten werden, und das Angebot eines Mittagstisches machen die Schule zusätzlich attraktiv.

Deshalb haben wir die Albrecht-Thaer-Schule - BBS III in Celle für uns ausgewählt!

Alexander Trochelmann aus Sittensen, FS Agrarwirtschaft

Die Entscheidung ist mir ziemlich leicht gefallen, an die Albrecht-Thaer-Schule zu gehen.

Mehr…

Die Fachkompetenzen der Lehrer sind sehr gut, sodass man sich selbst gut weiterbilden kann. Außerdem lernt man viele Leute aus ganz Niedersachsen kennen oder darüber hinaus, so kann man seine Betriebe gut miteinander vergleichen und man erweitert das berufliche und private Netzwerk.

Weniger…

Steffen Schröder aus Heerstedt,
FS Agrarwirtschaft

Ich möchte mich berufsspezifisch weiterbilden, um mich auf meine Tätigkeit als Betriebsleiter vorzubereiten.

Mehr…

Die gute Klassengemeinschaft und gute Fachlehrer im Bereich Unternehmensführung, Pflanzenproduktion und Tierhaltung sind für mich gute Gründe, die Albrecht-Thaer-Schule in Celle zu besuchen.

Weniger…

Johanna Mönnich,
BG11 Ökotrophologie

Ich habe das Berufliche Gymnasium Ökotrophologie gewählt, weil ich mich sehr für Biologie und Ernährung interessiere.

Mehr…

Ich habe das Berufliche Gymnasium Ökotrophologie gewählt, weil ich mich sehr für Biologie und Ernährung interessiere. Nach dem Abitur möchte ich gerne Ökotrophologie oder vielleicht sogar Medizin studieren.

Das Fach Betriebs- und Volkswirtschaftslehre gibt mir einen guten Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge und mit dem Fach Informatik rüste ich mich für die digitale Zukunft.

Berufs- und Handlungskompetenz werden am BG sehr groß geschrieben. In Klasse 12 werden wir selbstständig an einem Projekt im Fach Ernährung arbeiten. Darauf freue ich mich schon.

Meine Mitschüler kommen aus dem gesamten Landkreis Celle. Unsere Klassengemeinschaft ist cool. Unsere Fahrt zur Internationalen Grünen Woche in Berlin war echt spannend und hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Weniger…

Jolina Luttermann, FS Hauswirtschaft

Ich habe mich für die Albrecht-Thaer- Schule entschieden, da die Fachschule den besten Ruf für den Zweig Direktvermarktung und Tourismus im ländlichen Raum hat.


Mehr…

Zudem wird ein Großteil des Unterrichts durch Projekte sehr praxisorientiert gestaltet. Durch die Verantwortung, die wir Schüler*innen bei den Projekten übernehmen, können wir unser erlerntes Wissen im späteren Berufsleben sicher anwenden. 

Ein weiterer Aspekt ist auch, dass sowohl klassen- und berufsübergreifend Kontakte geknüpft werden, die für die Zukunft viele Möglichkeiten und Ideen aufzeigen. Zusätzlich werden Freundschaften fürs Leben geschlossen.

Weniger…

Alica Joulin Igelbrink, BGP 20

Ich habe mich für die Albrecht Thaer Schule entschieden, da ich hier mein Abitur in der Fachrichtung Gesundheit und Pflege absolvieren kann.


Mehr…

BGP 20 (Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales - Schwerpunkt Gesundheit und Pflege)

Dies ermöglicht keine andere Schule im Landkreis. Außerdem möchte ich später einen Beruf im medizinischen Bereich tätigen, daher kommt es gelegen eine Schule zu besuchen an welcher man im Vorfeld fachspezifisches Wissen erlangt.
Ins besondere der praxisnahe Unterricht hat mein Interesse geweckt, wo man sein erlerntes Wissen anwenden kann.
Allgemein hat die Schule einen guten Ruf in Bezug auf Lehrkräfte und Unterrichtshandhabung, weshalb ich diese Entscheidung immer wieder treffen würde.

Lg
Alica Igelbrink

Weniger…

Amrei Borger, BGÖ 20

Bevor ich ans berufliche Gymnasium Ökotrophologie gegangen bin, habe ich eine Ausbildung als Bäckerin absolviert.

Mehr…

Und weil ich Ökotrophologie im Lehramt studieren möchte und ich kein Abitur habe, habe ich mich für diesen Weg entschieden. So bekomme ich nicht nur das Abitur, sondern bekomme auch gleich einen Einblick in das Berufsfeld und Grundlagen für das Studium.

Weniger…

Die optimale Ausbildungsform finden:

Ausbildung im dualen System

Die duale Berufsausbildung in Deutschland erfolgt in einem Betrieb einerseits und in der Berufsschule andererseits, also an zwei Lernorten.

Mehr…

An der Albrecht-Thaer-Schule-BBS III Celle findet die Berufsschule in Teilzeitunterricht statt, d.h., sie begleitet ein- bis zweimal wöchentlich die betriebliche Ausbildung.

Die Rechtsgrundlage der Berufsschule ist das Niedersächsische Schulgesetz. Die wichtigste Bestimmung ist die Berufsschulpflicht: Alle Auszubildenden müssen grundsätzlich die Berufsschule besuchen, unabhängig davon, ob die allgemeine 12-jährige Schulpflicht bereits erfüllt ist oder nicht.

Um eine Berufsausbildung im dualen System aufnehmen zu können, muss mit einer Arbeitgeberin oder einem Arbeitgeber zuerst ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen werden. Darüber erhält man dann nach Anmeldung einen Schulplatz in dem entsprechenden Bildungsgang der Berufsbildenden Schule.

Weniger…

Berufsfelder

An der Albrecht-Thaer-Schule-BBS III Celle werden die Berufsfelder Agrarwirtschaft, Ernährung, Gesundheit, Hauswirtschaft, Körperpflege, Pflege und Sozialpädagogik angeboten.

Mehr…

In den einzelnen Berufsfeldern gibt es ein Angebot verschiedener Schulformen, in denen man sich gezielt auf bestimmte Berufsausbildungen vorbereiten oder auch schon eine Berufsausbildung absolvieren kann.

Weniger…

Schulformen

Die Schulformen an berufsbildenden Schulen sind Berufsvorbereitungsjahr, Berufseinstiegsklasse, Berufsschule, Berufsfachschule, Fachschule, Fachoberschule und Berufliches Gymnasium.

Mehr…

Darüber können vom Hauptschulabschluss bis zur allgemeinen Hochschulreife (Abitur) alle allgemeinen Schulabschlüsse und zum Teil Berufsabschlüsse erworben werden.

Die Schulformen sind in Bildungsgänge gegliedert.

Ein Bildungsgang wird innerhalb einer Schulform (Ausnahme Berufsschule) nach der Fachrichtung und ggf. nach einem Schwerpunkt gebildet, z.B. Berufsvorbereitungsjahr Hauswirtschaft oder Körperpflege, einjährige Berufsfachschule Hauswirtschaft und Pflege für Realschulabsolventen, dreijährige Berufsfachschule Altenpflege oder Ergotherapie, zweijährige Berufsfachschule Sozialpädagogik oder Pflegeassistenz, zweijährige Fachschule Agrarwirtschaft, Hauswirtschaft oder Sozialpädagogik oder Berufliches Gymnasium Gesundheit und Soziales - Fachrichtung Gesundheit-Pflege, Ökotrophologie oder Sozialpädagogik.

Weniger…